AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Prolog

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil jeder Veranstaltung und zu akzeptieren. Wenn die Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht angenommen werden, ist eine Teilnahme an den Veranstaltungen und Events von Semper Paratus ausgeschlossen.
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen können jederzeit online eingesehen werden und sind somit öffentlich für Jedermann zugänglich. Sie werden gleichfalls vor jeder Veranstaltung und jedem Event dem Teilnehmer ausgehändigt.

§ 1

Anmeldung / Anmeldeformular

  • Eine Anmeldung bzw. Teilnahme an den Events und Veranstaltungen kann erst mit Vollendung des 16. Lebensjahres erfolgen.
  • Eine Anmeldung erfolgt schriftlich mit vollständig und richtig ausgefüllter Anmeldeformular.
  • Eine Anmeldung gilt ebenfalls als rechtskräftig erfolgt, wenn eine Eventteilnahme durch eine Online-Buchung erworben worden ist und der Geldeingang bestätigt wurde.
  • Sollte das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet sein, so ist zusätzlich die schriftliche Zustimmung des/der Erziehungsberechtigten notwendig und von diesem / diesen entsprechend durch Unterschrift zu dokumentieren.
  • Der Vertrag kommt mit Eingang des entsprechend ausgefüllten und unterzeichneten Anmeldeformulars beim Veranstalter oder dem Geldeingang des Entgeltes und der darauf vom Veranstalter erfolgten Buchungsbestätigung zustande.
  • Der Vertrag gilt ebenfalls als geschlossen, wenn an der Tageskasse des Events die Anmeldung ausgefüllt und das Entgelt bezahlt wurde.

§ 2

Rücktritt des Teilnehmers

  • Ein Rücktritt vom Vertrag (Abmeldung) muß schriftlich beim Veranstalter bis 10 Tage vor dem entsprechenden Eventtermin erfolgen. Dann erfolgt eine vollständige Erstattung des bezahlten Entgelts.
  • Bei Rücktritt bis 7 Tage vor Beginn des Events werden 30% von des Entgelts einbehalten.
  • Erfolgt der Rücktritt innerhalb von 7-3 Tagen vor Beginn des Events, werden 50 Prozent des Entgelts einbehalten.
  • Bei Rücktritt innerhalb der letzten 3 Tage vor Beginn des Events erfolgt keine Rückerstattung des Entgelts.
  • Alternativ kann der Kunde eine Ersatzperson stellen.
  • Bei Nichterscheinen ohne Abmeldung oder Abbruch des Events seitens des Kunden wird das volle Entgelt einbehalten.

§ 3

Rücktritt des Veranstalters

  • Der Veranstalter kann bis zu 7 Tagen vor dem entsprechenden Termin vom Vertrag zurücktreten, wenn weniger als 10 Anmeldungen für das entsprechende Event vorliegen.
  • Aufgrund einer Erkrankung des Veranstalters kann der Veranstalter auch ohne Frist vom entsprechenden Vertrag zurücktreten.
  • In jedem Fall eines Rücktritts des Veranstalters vom Vertrag wird der volle bereits bezahlte Kursbeitrag dem Teilnehmer zurückerstattet.

§ 4

Ausschluß von Teilnehmern

  • Teilnehmer, die das Event auf unzumutbare Weise stören, können vom Veranstalter vom weiteren Verlauf ausgeschlossen werden.
  • Während des Events ist jeglicher Konsum bzw. Genuß von alkoholischen Getränken oder Drogen verboten. Bei Zuwiderhandlungen erfolgt der sofortige Ausschluß von dem Event.
  • Teilnehmer des Event, die wiederholt gegen die bekannten und ausgehändigten Regeln verstoßen, werden ausgeschlossen.
  • Teilnehmer, die durch verfassungsfeindliche Handlungen, Symbole, Lieder auffallen, werden ausgeschlossen.
  • Teilnehmer, die andere Teilnehmer und / oder Eventleiter ohne Bezug zum Event mutwillig und / oder grob fahrlässig verletzten, werden ausgeschlossen.
  • Teilnehmer die Tiere jeglicher Art mutwillig und/oder grobfahrlässig verletzten werden ausgeschlossen.
  • Es erfolgt keine Erstattung des bezahlten Kursbeitrages bei Verstößen gegen §4.

§ 5

Haftung

Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für das Verhalten von Teilnehmern und Besuchern der jeweiligen Veranstaltung.
Es wird ausdrücklich auf folgendes hingewiesen:

    (1)

  • Die Events sind ausschließlich im Rahmen der Regeln zu führen.
  • Die auf den Events geführten Markierer – Waffen mit „F im Fünfeck“ – sind nach dem WaffG zu handhaben.
  • Das Führen dieser Waffen in der Öffentlichkeit (außerhalb des Veranstaltungsbereiches) ist untersagt.
  • Bei den Events und Veranstaltung kann es unter Umständen zu Personen- und / oder Sachschäden kommen.
  • Es wird jede Haftung im Rahmen des BGB, die sich aus der Teilnahme an einem Event ergaben könnte, ausgeschlossen.
  • Es wird ausdrücklich auf die Beachtung der entsprechenden gesetzlichen Bestimmungen hingewiesen.
  • Für die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen ist der jeweilige Besucher / Nutzer selbst verantwortlich.
    (2)

  • Die Haftung für Sachschäden, Personenschäden oder Diebstahl wird – im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten – ausgeschlossen.
  • Die Teilnahme an allen Veranstaltungen erfolgt immer auf eigene Gefahr!
  • Trotz sorgfältiger Unterweisung kann es geschehen, daß die Teilnehmer verletzt werden. Durch die Anmeldung bzw. Teilnahme willigt der Teilnehmer ausdrücklich in solche Verletzungen (Verbrennungen, Schnittverletzungen, Verlust des Augenlichts usw.) ein, die durch die Teilnahme entstehen könnten.
  • Wir übernehmen aus diesem Grunde keinerlei Haftung für die Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit des Teilnehmers.
    Warnhinweis:

  • Die Veranstaltung beinhaltet das Üben und Einsetzen von teilweise sehr gefährlichen Techniken und Gegenständen. Unachtsamkeit sowie unkontrolliertes oder übertriebenes Verhalten können zu schweren Verletzungen bis hin zum Tode führen.
  • Der Teilnehmer ist angehalten, bei der Ausübung der Techniken und Anwendungen Vorsicht zu wahren! Geeignete Schutzausrüstung (z.B. Schutzbrille et.c.) ist zu tragen!
  • Die Teilnehmer sind auch untereinander verpflichtet, Vorsicht walten zu lassen.
  • Für Beeinträchtigungen, Verletzungen des Lebens, des Körper oder der Gesundheit sowie Sachschäden durch Tiere (insbesondere Zecken, Insektenstiche etc.) übernimmt der Veranstalter keine Haftung. Zu Kursbeginn wird ausdrücklich auf Verhaltensregeln zur Reduzierung bzw. Verhinderung von solchen Verletzungen, Beeinträchtigungen oder Schäden hingewiesen.

§ 6

Höhere Gewalt

  • Kriege, Naturkatastrophen oder gleichgewichtige Situationen berechtigen beide Seiten zur Kündigung und zur vollen Rückerstattung der Kursgebühr.
  • Bedingt ein Unfall oder eine plötzlich auftretende Krankheit bei einem oder mehreren Teilnehmern eine Abweichung vom geplanten Verlauf, so haben Bergung und ärztliche Versorgung Vorrang vor dem geplanten Ablauf.

§ 7

Medienrechte

  • Sämtliche Rechte für die Nutzung und Veröffentlichung von Bild- und Videomaterial, das vom Veranstalter während eines Event produziert wird (Fotos, Videos), werden vom Teilnehmer auf den Veranstalter übertragen. Dieses Material darf vom Veranstalter ohne jede zeitliche, örtliche und inhaltliche Einschränkung zur Illustration und/oder Werbezwecken publiziert und verwendet werden. Gleichzeitig werden vom Teilnehmer alle Nutzungsrechte, einschließlich Nachdruck und Weitergabe an dem auf Grund dieser Vereinbarung zustande gekommenen Bild- und Filmmaterial, ohne zeitliche Beschränkung an den Veranstalter übertragen. Sämtliche Ansprüche des Kursteilnehmers sind abgegolten.

§ 8

Evententgelte

  • Die hier aufgeführten Entgelte verstehen sich inkl. MwSt., jedoch ohne Reisekosten.

Mil Sim (Airsoft) „The Gathering Storm“ : € 83,30 / Person
Mil Tac Sim „Into the Storm“ € 83,30 / Person
Tac Sim „The Sum of All Fears“ € 83,30 / Person
Team Contest € 49,98 / Team
Kill House € 24,99 / Person / h

§ 9

Sonstiges

  • Die Teilnahme an den Events erfolgt auf eigene Gefahr! Ein Anspruch auf eine (Unfall-)Versicherung besteht nicht. Jeder Teilnehmer ist verpflichtet, eine Haftpflichtversicherung zu unterhalten, um mögliche Personen und/ oder Sachschäden abzudecken.
  • Es wird keine Haftung oder Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Funktionalität der angebotenen oder bereitgestellten Nutzungsmöglichkeiten auf dem Event übernommen.
  • Der Teilnehmer muß bei Teilnahme in gesundheitlich guter, zumindest ausreichender Verfassung sein und sollte einen wirksamen Tetanus-Impfschutz besitzen. Besondere Erkrankungen oder Beeinträchtigungen (Herz- / Kreislauferkrankungen, Allergien etc.) sind dem Veranstalter mitzuteilen.
  • Sollte sich herausstellen, daß der Teilnehmer trotz entsprechender Erkrankung bzw. Beeinträchtigung wissentlich keine, nur unvollständige oder falsche Angaben dazu gemacht hat, so kann er vom Event ausgeschlossen werden. Eine Erstattung des bezahlten Kursbeitrages erfolgt zu 30%.

 

AGBs als Download